Startseite | Anfrageformular | Impressum
Sie sind hier: Startseite » Schuhpflege

Schuhpflege

Hier gibt es einige Tipps zur Schuhpflege vom Schuhputzer

 
vor der Pflege 
 
 
Geben Sie niemals Schuhpflegemittel auf einen verschmutzten Schuh.
 
Die Verschmutzungen verhindern, dass die Pflegemittel in den Schuh einziehen können. Somit wird das Leder Spröde und trocknet aus.
 
Also zuerst die Schuhe immer gründlich reinigen.
 
Mit einer Bürste vorsichtig den gröbsten Dreck entfernen und wenn möglich die Schuhe mit ein wenig lauwarmen Wasser abwaschen. 
 
Aber Vorsicht nicht alle Lederarten vertragen Wasser.
 
Probieren Sie dieses an einer unsichtbaren Stelle aus.
 
Die Schuhe nach der Vorreinigung mit Zeitungspapier ausstopfen und trocknen lassen.
 
Erst dann wird das Pflegemittel aufgetragen, etwas einziehen lassen und anschließend mit einem weichen Tuch oder einer weichen Bürste polieren.
 
 
Glattleder
 
 
Vorbereitung siehe "vor der Pflege"
 
Damit den Schuhen damit diese nicht verblassen auch immer die nötigen Farbpigmente zugeführt werden benötigen Sie eine farblich passende Emulsion / Hartwachscreme.
 
Achtung bei Schuhen mit weißen Nähten, die auch weiß bleiben sollen, empfehlen wir farblose Schuhcreme.
 
Zum Auftragen eignet sich eine weiche Bürste oder ein Poliertuch.
 
Nach dem Trocknen die Schuhe einfach mit einer geeigneten Bürste oder einem weichen Tuch polieren.
 
 
Velour, Wildleder und Nubuk
 
 
Säubern sie mit einer Krepp- oder Gummibürste die Rauhlederschuhe.
 
Mit Fleckradierer oder mit feinem Sandpapier können Sie vorsichtig glänzende Stellen und Flecken behandeln.
 
Sollten die Verschmutzungen größer sein benutzen Sie eine geeignete Waschemulsion.
 
Um die Geschmeidigkeit des Leders zu erhalten sprühen Sie die Schuhe bitte mit einem geeigneten Imprägnier Spray ein.
 
Ganz wichtig bei der Pflege ihrer Velours- oder Nubukschuhe ist das Sie Wachsfreie Pflegemittel verwenden.
 
 
Lackleder
 
 
Diese Schuhe benötigen kaum Pflege. Meistens reicht zur Pflege der Schuhe ein Schwamm oder ein feuchtes Tuch vollkommen aus.
 
Damit die Lackschicht nicht austrocknet sollte man hin und wieder den Schuh mit einem speziellem Lacköl oder einer Lacklederlotion pflegen.
 
Dadurch wird die Lackschicht vor dem Austrocknen bewahrt und bleibt geschmeidig.
 
Eine Imprägnierung ist bei diesen Schuhen nicht notwendig.
 
 
Textilschuhe
 
 
Diese Schuhe werden vor dem ersten Tragen gründlich mit einem "Nässe Stop" behandelt.
 
Leichte Verschmutzungen lassen sich leicht mit einer Textilbürste entfernen.
 
Bei stärkeren Verschmutzungen benötigen Sie einen sanften Schaumreiniger der das Material und die Farbe nicht angreift.
 
Die Textilschuhe auf keinem Fall in die Waschmaschine geben.
 
 
Imprägnierung
 
 
Sie sollten vor dem ersten Tragen Glattleder- und Velourslederschuhe sowie Textilschuhe mit einem geeigneten Imprägnier Spray behandeln.
 
Dann lassen sich die Schuhe bei Pflegebedarf leichter reinigen und sind besser gegen Schmutz und Nässe geschützt.
 
 
Nasse Schuhe
 
 
Hierzu stopfen Sie die Schuhe am besten mit Zeitungspapier aus oder benutzen Zedernholzschuhformer damit die Schuhe bei Zimmertemperatur langsam trocknen können.
 
Damit das Leder nicht brüchig wird oder austrocknet auf keinen Fall unter, auf oder neben die Heizung stellen.
 
 
Flecken, Schnee und Wasserränder
 
 
Haben Glattlederschuhe Schneeränder wäscht man den Schuh mit einem feuchten Tuch ab das vorher in Lauwarmes Wasser getaucht worden ist.
 
Danach die Schuhe wie unter "Nasse Schuhe" beschrieben behandeln.
 
Bleiben anschließend nach dem Trocknen Wasserränder zurück kann man diese mit einer rohen Zwiebel einfach abreiben.
 
 
Knitterfalten
 
 
Haben Lederschuhe hässliche Gehfalten hilft nur folgendes:
 
Nehmen Sie gute Schuhspanner damit das Leder gestrafft wird und dies tun Sie am besten regelmäßig.
 
Die passende Schuhpflege wie oben beschrieben garantiert außerdem, dass das Leder nicht austrocknet oder brüchig wird.
 
 
Die richtige Aufbewahrung
 
 
Damit Sie lange Freude an ihren Schuhen haben sollten diese immer gesäubert und geputzt weggestellt werden. Am besten benutzen Sie hierzu Schuhformer aus Zedernholz die die Feuchtigkeit absorbieren.
Dann sollten Sie die aufgespannten Schuhe in einen geeigneten Schuhaufbewahrungsbeutel geben damit die Schuhe atmen können.